Strickfrauen St. Martin spenden 1.200 Euro

Wie jedes Jahr spenden die Strickfrauen St. Martin des Katholischen Frauenbundes aus dem Verkauf von Stricksachen an verschiedene Organisationen.

Von den erwirtschafteten 1.200 Euro spendeten sie in diesem Jahr jeweils 300 Euro an die Lebenshilfe Biberach (Ziegelhausstraße), an das Frauenhaus Biberach, an Kinder in Not (Caritas Biberach) und das Kinderhospiz St. Nikolaus in Grönenbach. Die kreativen Strickfrauen stricken Babykleidung, Kinderpullover, Schals, Handschuhe und Mützen. Der große Renner sind nach wie vor die tollen und unverwüstlichen Socken.

Gestrickt wird jeden Montag von 14 bis 17 Uhr im Gemeindehaus St. Martin. Zu dieser Zeit ist normalerweise auch der Verkauf geöffnet. Derzeit sind coronabedingt keine Treffen.